PRESSELOUNGE

Container der Mobilen Jugendarbeit Neckarsulm wieder geöffnet

(Dez.2009) Jugendclique nutzt sozialpädagogisches Angebot zum Neuanfang

NEUERÖFFNUNG KINDER- UND JUGENDTREFF AMORBACH "TREFF 23"

Okt. 2009

Lizenzvergabe als Anerkennung für nachhaltige ehrenamtliche Arbeit

Juli 2009

Ein Treffpunkt mit Gefühl

Von Ute Plückthun (Quelle: Heilbronner Stimme, 29.07.2009)

Foto der Lizenzvergabe WTW Mai 07
Spielmobil startet in die Sommersaison 2007

Regelmäßige Spielaktionen auch in der Fußgängerzone

Jugendförderprogramm der Stadt Neckarsulm ist bundesweit vorbildlich

Bertelsmann Stiftung macht WTW-Modellprojekt als gelungenes Praxisbeispiel bekannt (15.02.07)

13 Neckarsulmer Jugendliche als ehrenamtliche Jugendleiter qualifiziert

40-stündiger Lehrgang des städtischen Jugendreferats erfolgreich abgeschlossen (03.02.07)

Zukunftswerkstatt 2007 - Planungsgruppe "Haus der Jugend" gegründet
City Spaß 2006 - Aktionstag in der Fußgängerzone mit Street-Soccer-Turnier
Wenn Engel reisen - Bericht zur WTW-Freizeit 13.-15.01.06
17 Teilnehmer des Neckarsulmer Jugendförderprogramms geehrt

Lizenzvergabe als Anerkennung für dauerhafte ehrenamtliche Arbeit (03.01.06)

Ehrenamtliche erhalten Auszeichnung
WTW'ler erkunden die Falkensteiner Höhle

Okt.2005 von Nadine Kuszej

Neckarsulmer Jugendarbeit kommt mit neuen Mountainbikes in Fahrt

Zehn Fahrräder mit Fördermitteln für WTW-Modellprojekt erworben

WTW--Freizeit Erlebniswelt August 2004
Projekt "Clean City" der Neckarsulmer Schulen am 22. Juli 2004

Sommerspass 2004

Viel Abwechslung für Kinder und Jugendliche in der Ferienzeit

Freizeitspaß, Spielabenteuer und Sporterlebnisse nicht nur in den Sommerferien verspricht das Kinder- und Jugendprogramm „Sommerspaß 2004“, das die Stadt Neckarsulm auch in diesem Jahr wieder organisiert hat. Vom 15. Juli bis 11. September veranstalten Vereine, Institutionen und Firmen tolle Aktionen für Kinder und Jugendliche zwischen vier und 18 Jahren. Zusammengestellt wurde das Sommerprogramm 2004 vom Kinder- und Jugendreferat und den Auszubildenden der Stadt. Die Teilnehmer können spannende Outdoor-Abenteuer erleben, bei lehrreichen Ausflügen und Besichtigungen dabei sein oder neue Sportarten ausprobieren.

Über das komplette Programm informiert das Faltblatt „Sommerspaß 2004“, das jetzt in einer Auflage von 5000 Exemplaren in Farbe erschienen ist. Wer an Veranstaltungen des Sommerprogramms teilnehmen möchte, findet im Programmheft einen Anmeldebogen mit weiteren Informationen zum Anmeldeverfahren. Schriftliche Anmeldungen nehmen das Kinder- und Jugendreferat und die Neckarsulmer Verwaltungsstellen bis 09. Juli entgegen.

Forscher und Abenteurer gehen auf Entdeckungstour
Abenteuerlust und Forscherdrang werden bei aufregenden Outdoor-Aktionen geweckt. Gleich zweimal können sich Kinder und Jugendliche als Höhlenforscher betätigen. Expeditionsziele sind die Gustav-Jakobs-Höhle bei Grabenstetten und die Falkensteiner Höhle auf der Schwäbischen Alb. Auch Kletterfreunde kommen auf ihre Kosten. Sie dürfen die Kunstfelsen in der Kletterarena der EnBW in Heilbronn und im Klettergarten in Heilbronn-Böckingen erklimmen.
Schauplatz diverser Waldabenteuer ist der Schweinshag. Durch den Wald streunen und die Natur erleben – hierzu laden der Schwäbische Albverein und der Waldkindergarten Neckarsulm ein. Besonderen Nervenkitzel verspricht die JuLe Neckarsulm beim Nachttrekking mit Übernachtung im Wald. „Holz ist Leben!“ Unter diesem Motto erläutern die Stadtwerke Neckarsulm, dass der Wald nicht nur zur Erholung dient, sondern auch einen wichtigen erneuerbaren Energieträger liefert. Wie die Stadtwerke aus Holz Wärme und Strom gewinnen, erfahren die Teilnehmer bei einem Besuch im Biomasse-Heizwerk im „Trendpark Süd“.

Interessantes Besuchsprogramm
Interessant und lehrreich ist auch ein Besuch im Druckhaus der „Heilbronner Stimme“. 25 Teilnehmer ab zehn Jahre können miterleben, wie eine Zeitung gemacht wird. Auf dem Besuchsprogramm stehen außerdem die Sternwarte Heilbronn und das Polizeirevier Neckarsulm. Hier dürfen die Besucher Fingerabdrücke nehmen, die Einsatzfahrzeuge besichtigen und die Polizeihunde in Aktion erleben. Ein Ausflug führt ins Freilichtmuseum Wackershofen, wo es um das Projekt „Hausbau“ geht. Bei einem Besuch der Burgfestspiele Jagsthausen wird die Fortsetzung des „Dschungelbuchs“ gezeigt. Einen Zirkus mit echten Tieren veranstaltet die Jugendfarm Neckarsulm.
Darüber hinaus bietet das Sommerprogramm 2004 Gelegenheit, eine ganze Reihe unterschiedlicher Sportarten auszuprobieren: Kanufahren und Tauchen, Tennis und Beach-Volleyball, Skaten und Motorradfahren, Square Dance und Hip-Hop-Tanz. Turniere laden zum sportlichen Wettkampf ein. Zur Auswahl stehen das zweite Obereisesheimer „Swim & Run“-Turnier sowie Mannschaftsbegegnungen beim Human-Table-Soccer und beim Poolball im Ernst-Freyer-Bad, Obereisesheim.

Natürlich darf auch das Spielmobil der Stadt Neckarsulm nicht fehlen: Am 28. August ist das „Tigermobil“ im Aquatoll zu Gast. Am 26. Juli steuert die rollende Spielidee das Ernst-Freyer-Bad an. Dort können sich die Kinder von 14.00 bis 18.00 Uhr auf der großen Wasserrutsche austoben. (snp)
Suchtpräventionswoche

Aktionswoche zur Suchtprävention im Neckarsulmer Jugendhaus „Creatio“ Vom 18. bis 24. April dreht sich alles um die „SehnSucht“ (PI 54/2004 v. 02.04.)

Nachwuchsbands gesucht

PI 53/2004 v. 31.03.

Neue WTW-Projektträger gesucht

PI 26/2004 v. 12.02. Stadt Neckarsulm sucht neue Projektpartner für Jugendförderprogramm
Wer bietet Jugendlichen Möglichkeit zur ehrenamtlichen Mitarbeit?

Neues WTW-Programmheft Frühjahr Sommer 04 erschienen

Neckarsulmer Jugendförderprogramm belohnt ehrenamtliches Engagement
Neues Programmheft mit attraktiven Angeboten erschienen

Aktionen der offenen Jugendarbeit in Neckarsulm-Amorbach

Spielfilm „Mondlandung“ zeigt, wie es Juri und Dimi in Deutschland ergeht

Spielmobil Hallentournee 2004

Kinder erleben im Orient Geschichten aus 1001 Nacht

WTW hat 100 Teilnehmer

Neckarsulmer Jugendförderprogramm hat jetzt 100 Teilnehmer Neue ehrenamtliche Helferinnen im Kindergarten Friedrichstraße

Aktionswoche Job und Ausbildung (Der Job ist heiß)

Kommunale Jugendarbeit Neckarsulm hilft beim Sprung ins Berufsleben Job- und Ausbildungswoche vom 03. bis 07. November

Wir Tun Was - Skateranlagenüberwachung

PI 177/2003 v. 09.09. Skateranlage auf dem Festplatz im Pichterich erweitert WTW-Paten beaufsichtigen neuen Freizeitspaß

Wir Tun Was - Neckarsulmer Jugendförderprogramm

PI 98/2003 v. 14.05. Erfolgreicher Start des Neckarsulmer Jugendförderprogramms 48 Jugendliche mit der „C-Lizenz“ ausgezeichnet